Jagd auf invasive Art Berlin fängt 22.000 Sumpfkrebse aus Parkseen

Seit Jahren breiten sich in Berlin invasive Sumpfkrebse aus und bedrohen heimische Arten. Die Stadt hat die Tiere in Parkgewässern zum Fang freigegeben - sie werden nun als regionale Delikatesse verkauft.
Roter Amerikanischer Sumpfkrebs: Er frisst alles - von Schnecken über Regenwürmer bis hin zu Artgenossen

Roter Amerikanischer Sumpfkrebs: Er frisst alles - von Schnecken über Regenwürmer bis hin zu Artgenossen

Foto: Britta Pedersen/dpa
Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE
jme/dpa