Satellitenbild der Woche Fußball im Blumenland

Das Land der Fußball-Weltmeisterschaft: Die Satellitenperspektive bietet einen anderen Blick auf Südafrika. Sie zeigt das kleinste von sechs Florenreichen der Erde, die Kapflora - einen einzigartigen Lebensraum.

Südafrika: Radardaten zeigen das Land in Falschfarben
ESA

Südafrika: Radardaten zeigen das Land in Falschfarben


Auch aus der Luft ist das Land der Fußball-Weltmeisterschaft ein Ereignis. Ein aktuelles Satellitenbild der Europäischen Weltraumagentur Esa zeigt eine der faszinierendsten Landschaften der Erde - die Kapflora.

Die Kapflora (Capensis) gehört zu den sechs sogenannten Florenreichen, jenen Gebieten mit eigenständiger Flora. Natürliche Grenzen wie Wüsten oder Gebirge schirmen diese Gebiete ab, so dass sich Lebewesen entwickelt haben, von denen viele nur im jeweiligen Florenreich vorkommen.

Die Kapflora ist das mit Abstand kleinste Florenreich, mit etwa der Größe Portugals. Wüsten trennen sie vom übrigen Afrika, Ozeane vom Rest der Welt. Diese Abgeschiedenheit ließ eine einzigartige Flora und Fauna gedeihen. Im Vergleich mit den anderen Florenreichen zeichnet sich die Kapflora durch einen besonders großen Reichtum an Arten aus, die es nur dort gibt.

Das Bild des Esa-Satelliten Envisat kombiniert die Radardaten dreier Überflüge: Bewegungen an der Erdoberfläche machen sich mit unterschiedlichen Farben bemerkbar. Vor allem die Ozeanströmungen fallen auf: Am Western Cape treffen zwei Wassermassen aufeinander: Das kalte Wasser des Atlantiks und der warme Indische Ozean.

boj

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.