Schwermetalle Chinas Äcker sind stark verseucht

Blei, Cadmium, Zink: Zehn Prozent des Ackerlands in China sind mit Schwermetallen so stark belastet, dass gültige Grenzwerte überschritten werden. Die Schadstoffe stammen aus verseuchtem Wasser oder Abgasen - und führen bei Anwohnern zu Vergiftungserscheinungen.
Chinesischer Reisbauer: Grenzwerte auf zehn Prozent der Felder überschritten

Chinesischer Reisbauer: Grenzwerte auf zehn Prozent der Felder überschritten

Foto: STRINGER SHANGHAI/ REUTERS
hda/Reuters
Mehr lesen über Verwandte Artikel