Brasilien Amazonas-Regenwald stößt derzeit mehr CO₂ aus, als er absorbiert

Tropische Regenwälder sind im Kampf gegen den Klimawandel wichtig, sie binden besonders viel CO₂ – eigentlich. Im brasilianischen Amazonasgebiet ist der Wald laut einer Studie jedoch gekippt – durch Brände und Rodung.
Rauchschwaden über dem Amazonas-Regenwald bei Porto Velho (2019): Zunehmende Zerstörung des Waldes durch Brände und Holzfäller

Rauchschwaden über dem Amazonas-Regenwald bei Porto Velho (2019): Zunehmende Zerstörung des Waldes durch Brände und Holzfäller

Foto:

BRUNO KELLY/ REUTERS

Klimakrise
Alle Artikel
ngo/afp