Überraschender Fund Dinosaurier grub sich eigene Höhle

Forscher haben in den USA erstmals Überreste von Dinosauriern in einer Höhle entdeckt, die sich die Tiere offensichtlich selbst gegraben haben. Zum Buddeln benutzten sie ihre schaufelähnliche Schnauze.
Oryctodromeus cubicularis: Die Höhlensaurier verfügten über verstärkte Becken- und Hinterbeinknochen, wahrscheinlich, um damit ihren Körper während des Grabens im Erdloch festzuklemmen

Oryctodromeus cubicularis: Die Höhlensaurier verfügten über verstärkte Becken- und Hinterbeinknochen, wahrscheinlich, um damit ihren Körper während des Grabens im Erdloch festzuklemmen

Foto: Montana State University / Lee Hall
Mehr lesen über