Umweltgift Arktistiere immer öfter mit Quecksilber belastet

Eisbären, Ringelrobben und Narwale im Nordpolarmeer sind immer stärker mit Quecksilber belastet. Das beklagt ein internationales Wissenschaftlerkonsortium in einem neuen Bericht. Schuld an der zunehmenden Schwermetall-Vergiftung ist der der Klimawandel.
Eisbärenweibchen in Kanada: Belastung durch Quecksilber steigt

Eisbärenweibchen in Kanada: Belastung durch Quecksilber steigt

Foto: STRINGER/CANADA/ REUTERS
chs/dapd