Uno-Warnung Wichtigste Artenschutzmaßnahmen gefährdet

Die Weltgemeinschaft will den Verlust der Vielfalt des Lebens stoppen - bis 2020 sollen dazu Strategien umgesetzt werden. Doch gerade die beiden wichtigsten Ziele sind gefährdet, warnt die Uno in einem Bericht.
Waldelefant auf einer Lichtung im zentralafrikanischen Dzanga-Sangha: Immer mehr seltene Tierarten verlieren ihren natürlichen Lebensraum

Waldelefant auf einer Lichtung im zentralafrikanischen Dzanga-Sangha: Immer mehr seltene Tierarten verlieren ihren natürlichen Lebensraum

Foto: obs/ WWF
Rote Liste: 20.000 Tiere und Pflanzen vom Aussterben bedroht
Foto: Joe Wu/ dpa
Fotostrecke

Rote Liste: 20.000 Tiere und Pflanzen vom Aussterben bedroht

Testen Sie Ihr Wissen!
khü/dpa