Uralte Bakterien Stete Reparatur hält Mikroben fit

Sie existieren bei extremer Hitze, ohne Sauerstoff oder als Schutzschild auf unserer Haut. Bakterien sind Überlebenskünstler - schadlos überstehen sie selbst Jahrtausende im ewigen Eis. Die Frage, wie sie das anstellen, haben Wissenschaftler jetzt beantwortet.

Bakterien sind zäh. Nicht nur beim Menschen beweisen sie mit hartnäckigen Durchfall- und Erkältungskrankheiten ihr Durchhaltevermögen. Das ist für die Mikroben sogar ein Klacks im Vergleich zu dem, was sie sonst noch können: In Eis, in der Wüste, in Gesteinsschichten oder anderen Substanzen überstehen Bakterien Jahrtausende. Schon lange versuchen Wissenschaftler herauszufinden, wie sie das schaffen.

Bisher gingen Forscher davon aus, dass die Zellen harte Zeiten einfach verschlafen. Aber so eine Schlafpause stoppt auch den Stoffwechsel und damit die DNA-Reparatur. Ohne kontinuierliche DNA-Wartung ist jedoch das Bakteriengenom anfällig für chemische Reaktionen, die das Erbgut angreifen und dauerhaften Schaden verursachen. Nach so einem Schlaf könnten die Bakterien sich nicht mehr vermehren - keine gute Überlebensstrategie.

Sarah Stewart Johnson und ihre Kollegen vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) untersuchten jetzt Bakterienproben aus dem sibirischen und kanadischen Permafrost, wo die Bakterien über eine halbe Million Jahre ungestört waren. Damit erforschten die Wissenschaftler die älteste DNA, die sich bisher bei lebenden Zellen nachwiesen ließ.

Die Forscher stellten fest, dass diese betagten Bakterien fleißig Stoffwechsel betrieben. Damit konnten sie zeigen, dass das Geheimnis für ihre Langlebigkeit ihre stetige DNA-Reparatur ist, schreiben Johnson und ihre Kollegen im Fachmagazin "Proceedings of the National Academy of Science" (Online-Vorabveröffentlichung).

Die Forscher nehmen an, dass in den Permafrostböden der ganzen Welt lebensfähige Bakterien hausen, die an vergangene Umweltbedingungen angepasst sind. Außerdem gehen sie davon aus, dass wenn auf dem Mars oder dem Jupitermond Europa jemals bakterienähnliche Organismen gelebt haben, diese auch nach wie vor im Permafrost existieren könnten.

khü

Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.