Wetterwende in China Genosse Nordwestwind vertreibt den Smog

Aufatmen in Teilen Chinas - Nordwestwind mit Regen ist aufgezogen, er vertreibt den extremen Smog der letzten Tage. Die Bilanz der Luftverschmutzung: Volle Krankenhäuser und eine bedrohte Ernte.
Regen in Peking (im Juni 2013): Wolken bringen Erlösung

Regen in Peking (im Juni 2013): Wolken bringen Erlösung

Foto: KIM KYUNG-HOON/ REUTERS
boj/dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel