Energie Stürme sorgen für Rekordmonat bei Windkraft

Noch nie haben Windkraftanlagen in Deutschland in einem Monat so viel Energie produziert wie im Dezember. Sie übertrafen dabei sogar den monatlichen Mittelwert aller Atomkraftwerke hierzulande.
Windräder: Hochbetrieb im Dezember

Windräder: Hochbetrieb im Dezember

Foto: Jan Woitas/ dpa

Deutsche Windkraftanlagen haben im Dezember wegen des stürmischen Wetters so viel Strom produziert wie noch nie in einem Monat. 8,9 Milliarden Kilowattstunden Strom seien im Dezember eingespeist worden, teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster am Montag unter Berufung auf eine Auswertung von Daten der Strombörse mit. Zum Vergleich: Alle deutschen Atomkraftwerke zusammen erzeugten 2013 pro Monat rund acht Milliarden Kilowattstunden.

Damit sei die bisherige Rekordmarke der Windkraft in Deutschland vom Dezember 2011 übertroffen worden. Hauptgrund sei die aktuelle Wetterlage mit vielen windigen Tiefdruckgebieten, erklärte IWR-Direktor Norbert Allnoch.

Der neue Windenergie-Rekord könnte laut IWR aber schon 2015 wieder übertroffen werden, da zahlreiche neue Windparks auf See im Jahr 2015 ans Netz gehen und hauptsächlich Strom in den windstarken Wintermonaten produzieren.

Bauernregel-Quiz
boj/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren
Mehrfachnutzung erkannt
Bitte beachten Sie: Die zeitgleiche Nutzung von SPIEGEL+-Inhalten ist auf ein Gerät beschränkt. Wir behalten uns vor, die Mehrfachnutzung zukünftig technisch zu unterbinden.
Sie möchten SPIEGEL+ auf mehreren Geräten zeitgleich nutzen? Zu unseren Angeboten