Zwei Kilometer unter der Erde Tiefste unterirdische Insekten gefunden

Sie sind winzig, augenlos und bleich: In einer Kalksteinhöhle unweit des Schwarzen Meeres haben Forscher sogenannte Springschwänze entdeckt, die tiefer unter der Erdoberfläche leben als jedes andere bekannte Insekt. Auch woanders scheut das Leben die extreme Tiefe nicht.
Springschwanz unter dem Mikroskop: Leben tief im Kalkstein

Springschwanz unter dem Mikroskop: Leben tief im Kalkstein

Foto: DPA / Enrico Baquero
chs/dpa