Zur Ausgabe
Artikel 81 / 119
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

ROBOTER Putzfrau aus Stahl

aus DER SPIEGEL 19/2007

Nie mehr aufräumen, stattdessen entspannt zurücklehnen und den glupschäugigen Mitbewohner aus Stahl die lästige Hausarbeit verrichten lassen - Forscher um Aaron Edsinger vom Massachusetts Institute of Technology arbeiten daran, diesen Traum zu verwirklichen. Sie haben einen humanoiden Roboter namens Domo entwickelt, der Bewegungen verfolgen kann und künstliche Muskeln besitzt, mit denen er zum Beispiel Lebensmittel in Regale einräumen kann. Keine einfache Aufgabe für einen Roboter: Domo schüttelt jedes Objekt zunächst mit der Hand und zeichnet die Bewegung mit einer Kamera auf. Dank einer speziellen Software erkennt er dann das Objekt. In einem zweiten Schritt analysiert er die exakte Form und Größe des Gegenstands und entscheidet, wo er am besten ins Regal passt. Eine schlechte Nachricht für Haushaltsmuffel gibt es jedoch auch: Domo wird vorläufig nur zu Forschungszwecken eingesetzt.

Zur Ausgabe
Artikel 81 / 119
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.