Zur Ausgabe
Artikel 106 / 135
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

MEDIZIN Reparatur beschleunigt

aus DER SPIEGEL 7/1999

In der Rauschgiftszene werden Amphetamin und seine Abkömmlinge als »Speed« oder »Schnellmacher« gehandelt. Die wachhaltende und zugleich appetithemmende Wirkung der Substanzen beruht auf einer Überflutung der Neuronen des Gehirns mit dem Botenstoff Noradrenalin. Diese Wirkung von Amphetamin haben US-Mediziner nun in Verbindung mit Bewegungstherapie dazu benutzt, die Rehabilitation von Schlaganfallkranken zu beschleunigen und zu verbessern. Sie verabreichten den Patienten frühestens vom 10., spätestens vom 40. Tag nach dem Hirninfarkt an jeden vierten Tag eine »kleine Dosis« (zehn Milligramm) Amphetamin und eine große Dosis Krankengymnastik. Bei einer Studie an der University of Texas Southwestern Medical School in Dallas konnten Patienten mit Hilfe von Speed ihren Zustand innerhalb von sechs Wochen so weit verbessern, wie es unter alleiniger physikalischer Therapie frühestens in sechs Monaten erreicht worden wäre. Eine großangelegte Studie der Nationalen Gesundheitsinstitute soll nun zeigen, ob die Methode allgemein empfohlen werden kann.

Zur Ausgabe
Artikel 106 / 135
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.