Zur Ausgabe
Artikel 71 / 113
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

ASTRONOMIE Rote Pflanzen im All

aus DER SPIEGEL 16/2007

Auch andere Planeten außerhalb unseres Sonnensystems verfügen über eine Atmosphäre mit Wasserdampf. Das belegt eine Messdatenanalyse des Gasriesen HD 209458b, die demnächst im »Astrophysical Journal« erscheint. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass auch außerhalb des Sonnensystems Leben existiert. Doch wie könnten außerirdische Lebensformen aussehen? Pflanzen zum Beispiel könnten auf fremden Planeten großenteils rot, gelb oder orange aussehen, je nachdem, welche Farbe das Sternenlicht vor Ort hat. Das vermuten Nasa-Forscher vom Goddard Institute for Space Studies in der Zeitschrift »Astrobiology«. Dabei stützen sie sich auf Computersimulationen, die von folgender Annahme ausgehen: Da auf der Erde vor allem rötliches Licht durch die Atmosphäre dringt, sind viele Blätter grün. Auf anderen Planeten mit eher grünlichem Lichteinfall dagegen könnten etwaige Wälder zum Beispiel rot erscheinen. Die Biologen wollen ihre Software später einmal nutzen, um mit Teleskopen gezielt nach den richtigen Farbspuren außerirdischen Lebens zu suchen. Auf HD 209458b jedoch dürften sie kaum fündig werden: Der Gasplanet kreist viel zu nah um sein heißes Zentralgestirn und dürfte daher eine mittlere Temperatur von etwa 1000 Grad Celsius haben.

Zur Ausgabe
Artikel 71 / 113
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.