Zur Ausgabe
Artikel 91 / 133
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

AUTOMOBILE Rücknahmezwang für Spritschlucker

aus DER SPIEGEL 43/1997

In einem Rechtsstreit gegen BMW setzte Siegfried Schimkus aus Rheine die Rücknahme seines Fahrzeugs vom Typ 318 i durch. Mit einem Dekra-Gutachten hatte er nachgewiesen, daß sein Wagen auf dem Prüfstand im genormten Fahrzyklus bis zu 29,59 Prozent mehr Benzin verbraucht, als BMW angibt. Seit Jahren beklagen Konkurrenten, der Münchner Autokonzern verschaffe sich mit unrealistischen Normverbrauchsangaben, erstellt vom Luxemburger Prüfinstitut Luxcontrol, Wettbewerbsvorteile, während die anderen deutschen Hersteller diese Prüfung meist vom Rheinisch-Westfälischen TÜV in Essen durchführen lassen (SPIEGEL 3/1996). BMW-Sprecher Rudolf Probst freilich bietet eine andere Erklärung an: Der Kunde habe seinen Wagen vermutlich zu langsam bewegt. Bei zurückhaltender Fahrweise, so Probst, »kann es vorkommen, daß der Antrieb - insbesondere der Motor - noch nicht ,frei' ist.«

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 91 / 133
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.