Für den nördlichen Seeweg Russland baut den mächtigsten Atomeisbrecher

Russland möchte den nördlichen Seeweg nutzen - nur versperrt dort monatelang Eis den Weg. In einer Werft am Pazifik soll nun ein Eisbrecher gebaut werden, der vier Meter dicke Schollen knacken kann.
"50 Let Pobedy", der bislang größte Atomeisbrecher der Welt (Archivfoto)

"50 Let Pobedy", der bislang größte Atomeisbrecher der Welt (Archivfoto)

Foto: Ulf Mauder/TMN
Russisches Versorgungsschiff  "Kapitan Dranitsyn" (vorne) und der deutsche Forschungseisbrecher "Polarstern" (hinten)

Russisches Versorgungsschiff  "Kapitan Dranitsyn" (vorne) und der deutsche Forschungseisbrecher "Polarstern" (hinten)

 

Foto: Steffen Graupner/ dpa
oka/dpa