Zur Ausgabe
Artikel 91 / 131
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

ASYLPRAXIS »Sie kommen als lebende Tote«

Viele Asylbewerber in Deutschland wurden in der Heimat gefoltert. Ein psychisches Trauma kann sie daran hindern, davon zu berichten. Beamte und Richter behandeln solche Bewerber unwillig und mißachten ärztliche Gutachten. Die Geschichte eines kurdischen Flüchtlings zeigt, wie Folteropfer im Asylverfahren ihre Erniedrigung erneut durchleben.
Von Stefan Klein
aus DER SPIEGEL 42/1998
Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 91 / 131
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel