Eisbrecher des Alfred-Wegener-Instituts So sieht der Überraschungsfund der »Polarstern« in der Antarktis aus

Tausende Nester mit etwa 60 Millionen Eisfischen, das zeigen Kamerabilder des Forschungsschiffs »Polarstern«. Es sei das größte bislang bekannte Fischbrutgebiet – und erstrecke sich über Hunderte Quadratkilometer.
Nester des Eisfisches »Neopagetopsis ionah«

Nester des Eisfisches »Neopagetopsis ionah«

Foto: AWI OFOBS
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

60 Millionen brütende Fische zählten die Forscher

60 Millionen brütende Fische zählten die Forscher

Foto: AWI OFOBS
»Polarstern« im Einsatz

»Polarstern« im Einsatz

Foto: Ralph Timmermann / AWI OFOBS
Das Kamerasystem an Bord der »Polarstern«

Das Kamerasystem an Bord der »Polarstern«

Foto: Tim Kalvelage / AWI OFOBS
fww
Mehr lesen über