Zur Ausgabe
Artikel 71 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Sparauto für Pendler

aus DER SPIEGEL 33/1981

Um einen Eintrag in Guinness' »Buch der Rekorde« hat sich der amerikanische Ingenieur Doug Malewicki beworben: für das von ihm konstruierte benzinsparsamste Auto der Welt. Bei einer Testfahrt zwischen Los Angeles und San Francisco hatte Malewicki mit seinem »California Commuter« ganze 1,498 Liter Superbenzin auf 100 Kilometer Fahrstrecke verbraucht, bei einem Durchschnittstempo von 88 km/h. Das einsitzige, dreirädrige, 104,3 Kilogramm schwere Rekordgefährt wird von einer Einzylinder-Honda-Maschine angetrieben und nach Art eines Motorrades gelenkt. Außer für den Fahrer bietet es gerade noch Platz für einen Aktenkoffer. Beim Einsteigen fühlt man sich, »als klettere man in seine Lieblingsbadewanne«, wie ein kalifornischer Autotester fand. Der Erfinder will sein Sparauto nur in begrenzter Stückzahl bauen. Jedes der 500 Exemplare des Fiberglas-Renners soll um 5000 Dollar kosten.

Zur Ausgabe
Artikel 71 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.