AKW Brunsbüttel TÜV entdeckt verrostete Atommüllfässer

Im stillgelegten Kernkraftwerk Brunsbüttel lagern noch rund 500 Fässer mit radioaktivem Müll. Wie jetzt bekannt wurde, sind einige von ihnen verrostet - und der Energiekonzern Vattenfall wusste offenbar schon lange Bescheid.
Kernkraftwerk Brunsbüttel in Schleswig-Holstein (Archivfoto): Schlechte Informationspolitik

Kernkraftwerk Brunsbüttel in Schleswig-Holstein (Archivfoto): Schlechte Informationspolitik

Foto: dapd
aar/dapd/dpa/Reuters/AFP