Energiewende Maroder Stahl verzögert Start neuer Kohlekraftwerke

Neue Kohlekraftwerke sollten für mehr Stabilität in den Stromnetzen sorgen, doch ihre Inbetriebnahme verzögert sich - nach SPIEGEL-Informationen sogar um Jahre: Grund ist ein fehlerhafter Stahl, der in den Dampfkesseln der Kohlemeiler zu Rissen führt. Die Branche rechnet mit höheren Strompreisen.
Kohlekraftwerk Jänschwalde: Risse im Stahl von Dampfkesseln

Kohlekraftwerk Jänschwalde: Risse im Stahl von Dampfkesseln

Foto: Z1022 Patrick Pleul/ dpa
Strom aus Kohle: Die Rückkehr des Schmuddelkinds
Foto: Carsten Koall/ Getty Images
Fotostrecke

Strom aus Kohle: Die Rückkehr des Schmuddelkinds