Erhöhte Radioaktivität Jod 131 stammt wohl von Medizinfirma

Leicht erhöhte Werte von Jod 131 über Teilen Europas hatten die Internationalen Atomenergiebehörde alarmiert. Nun scheint die Quelle gefunden: ein Produzent radioaktiver Medizinprodukte in Ungarn.
Transport mit radioaktivem Inhalt: Jod-131-Quelle anscheinend entdeckt

Transport mit radioaktivem Inhalt: Jod-131-Quelle anscheinend entdeckt

Foto: OLIVIER LABAN-MATTEI/ AFP
wbr/Reuters