Atomruine Fukushima Betreiber Tepco will alle Reaktoren dauerhaft stilllegen

Nicht nur die havarierten, auch die unbeschädigten Reaktoren der Atomruine Fukushima werden nicht mehr in Betrieb genommen. Für den Beschluss brauchte es allerdings den Druck der Menschen in Japan - und eine Änderung in der Buchführung des Tepco-Konzerns.
Sicherheitsmitarbeiter am Reaktor 4 des havarierten Atomkraftwerks (7. November 2013): Betreiber Tepco will Teile des AKW zu Forschungszwecken freigeben

Sicherheitsmitarbeiter am Reaktor 4 des havarierten Atomkraftwerks (7. November 2013): Betreiber Tepco will Teile des AKW zu Forschungszwecken freigeben

Foto: POOL/ REUTERS
Fukushima: Risikofaktor Abklingbecken
Foto: DPA/ Tepco
Fotostrecke

Fukushima: Risikofaktor Abklingbecken

nik/afp