Fukushima Eisbarriere ist undicht

Mit einem unterirdischen Eiswall will der AKW-Betreiber Tepco verhindern, dass in Fukushima weiter Grundwasser verseucht wird. Nun gibt die Firma zu: Das Wasser lässt sich nicht komplett zurückhalten.
Foto: DER SPIEGEL
Atomruine Fukushima: Kernschmelze und kontaminierte Wassermassen
Foto: TORU HANAI/ REUTERS
Fotostrecke

Atomruine Fukushima: Kernschmelze und kontaminierte Wassermassen

chs/hda/AP
Mehr lesen über