Weltkriegsbomben am Meeresgrund Fische mit Tumor

Am Boden von Nord- und Ostsee verrotten Millionen Tonnen Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg - ihr Sprengstoff scheint Fische krank zu machen. Wie groß ist die Gefahr für Lebewesen?
Sprengung von zwei Wasserbomben aus dem Zweiten Weltkrieg in der Ostsee vor Wustrow, Mecklenburg-Vorpommern

Sprengung von zwei Wasserbomben aus dem Zweiten Weltkrieg in der Ostsee vor Wustrow, Mecklenburg-Vorpommern

Foto: Bernd Wüstneck/ dpa
Testen Sie Ihr Gespür für Naturkatastrophen
boj/dpa