Kraftwerk in der Schweiz Geothermie-Projekt scheitert an Wassermangel

Bereits 36 Millionen Euro hat es gekostet - jetzt ist das Projekt gescheitert. Das schweizerische St. Gallen wird nicht mit Wärme aus der Erde versorgt. Die Verantwortlichen hoffen, dass zufällig entdeckte Gasreserven sich nutzen lassen.
Von Jan Oliver Löfken
Geothermie-Kraftwerk in St. Gallen: Noch im Oktober 2013 liefen Produktionstests

Geothermie-Kraftwerk in St. Gallen: Noch im Oktober 2013 liefen Produktionstests

Foto: Sankt Galler Stadtwerke/ T. Bloch
Geothermie in St. Gallen: Heißer Untergrund
Foto: Sankt Galler Stadtwerke/ T. Bloch
Fotostrecke

Geothermie in St. Gallen: Heißer Untergrund