Hitzewelle Weser zu warm - AKW Grohnde wird abgeschaltet

Das AKW Grohnde in Niedersachsen nutzt Wasser aus der Weser für die Kühlung. Am Freitag muss damit Schluss sein, der Fluss ist zu warm. Der Reaktor wird heruntergefahren.

Kühltürme des Kernkraftwerks Grohnde: Das AKW erwärmt die Weser zusätzlich
Hauke-Christian Dittrich/dpa

Kühltürme des Kernkraftwerks Grohnde: Das AKW erwärmt die Weser zusätzlich


Das Atomkraftwerk Grohnde in Niedersachsen muss voraussichtlich am Freitagmittag abgeschaltet werden, weil das Wasser der Weser zu warm ist. Am Freitag wird sich das Flusswasser auf voraussichtlich 26 Grad Celsius erwärmt haben, sagte eine Sprecherin des niedersächsischen Umweltministeriums. Der Wert gilt als kritisch für das Ökosystem. Deshalb darf nicht zusätzlich warmes Wasser in den Fluss geleitet werden.

Das Wasser der Weser wird in Grohnde zur Kühlung des Atommeilers genutzt und anschließend wieder in den Fluss geleitet. Weil die Weser derzeit vergleichsweise wenig Wasser führt, erhitzt sie sich deutlich schneller als in Zeiten höherer Pegel.

AKW Lingen nicht betroffen

Sobald sich die Weser nachhaltig abkühlt, werde der Betrieb wieder aufgenommen, teilte die Betreibergesellschaft Preussen Elektra mit. Dies werde voraussichtlich am Sonntag der Fall sein.

Beim zweiten niedersächsischen Atomkraftwerk im emsländischen Lingen sei die Lage anders, teilte das niedersächsische Umweltministerium mit. Zum einen werde das Kühlwasser dort weniger stark erhitzt als in Grohnde. Zum anderen werde es zum Abkühlen zunächst in ein spezielles Becken geleitet, bevor es schließlich wieder in die Ems gelange. Trotz der gegenwärtigen Hitze sei deshalb in Lingen nicht mit einem Abschalten des Atomkraftwerks zu rechnen.

koe/dpa



insgesamt 64 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kp229 25.07.2019
1. Energiewende
Na zum Glück wird gerade massenhaft Solarenergie erzeugt, um den Ausfall dieser veralteten und offensichtlich sehr stark wetterabhängigen Art der Energieerzeugung auszugleichen
tpro 25.07.2019
2.
Zitat von kp229Na zum Glück wird gerade massenhaft Solarenergie erzeugt, um den Ausfall dieser veralteten und offensichtlich sehr stark wetterabhängigen Art der Energieerzeugung auszugleichen
"...dieser veralteten und offensichtlich sehr stark wetterabhängigen Art der Energieerzeugung ..." China scheint da anderer Meinung zu sein. Bis 2030 sollen dort 185 Atomkraftwerke am Netz sein. Kann natürlich sein, daß die Chinesen weniger Ahnung von Technik haben, als Deutsche Studenten mit Fachrichtung "irgendwas mit Menschen" oder Sozialpädagogen hier im Forum.
skitime 25.07.2019
3. Abschalten
Als die AKW geplant worden sind, war der Klimawandel in dieser Form den allermeisten unvorstellbar. So ist es nicht verwunderlich, dass nun Probleme mit der Kühlung auftreten. Ein weiterer Grund die AKW vom Netz zu nehmen. Mir fällt nichts ein, was heute noch den Betrieb rechtfertigen könnte. Gar nichts.
Gluehweintrinker 25.07.2019
4. Es braucht Ahnung, plus Vernunft.
Zitat von tpro"...dieser veralteten und offensichtlich sehr stark wetterabhängigen Art der Energieerzeugung ..." China scheint da anderer Meinung zu sein. Bis 2030 sollen dort 185 Atomkraftwerke am Netz sein. Kann natürlich sein, daß die Chinesen weniger Ahnung von Technik haben, als Deutsche Studenten mit Fachrichtung "irgendwas mit Menschen" oder Sozialpädagogen hier im Forum.
Meine Güte, da haben wir sie wieder, die Ewiggestrigen, die eine Technik von Vorgestern propagieren. Ich schlage vor, sie fragen mal bein Siemens an, ob Sie einen verbindlichen Kostenvoranschlag für ein schlüsselfertiges Kernkraftwerk bekommen können. Und danach können wir noch einmal weiter diskutieren. Strom aus Wind und PV ist unendlich viel günstiger als Atomstrom. Wollen Sie das nicht verstehen?
tpro 25.07.2019
5.
Zitat von skitimeAls die AKW geplant worden sind, war der Klimawandel in dieser Form den allermeisten unvorstellbar. So ist es nicht verwunderlich, dass nun Probleme mit der Kühlung auftreten. Ein weiterer Grund die AKW vom Netz zu nehmen. Mir fällt nichts ein, was heute noch den Betrieb rechtfertigen könnte. Gar nichts.
"...Mir fällt nichts ein, was heute noch den Betrieb rechtfertigen könnte. Gar nichts...." Mir schon....Winterkälte, Dunkelheit, kein Wind.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.