Ruthenium-Wolke über Europa Die Spuren führen zur Atomfabrik Majak

Anfang Oktober war eine schwach radioaktive Wolke über Europa gezogen. Satellitenbilder scheinen nun die Theorie zu stützen, dass sie aus Russland kam. Europäische Parlamentarier fordern Aufklärung.
Veränderung am Dach der Atomfabrik Majak (links: 23. August 2017, rechts: 10. Oktober 2017)

Veränderung am Dach der Atomfabrik Majak (links: 23. August 2017, rechts: 10. Oktober 2017)

Copernicus Sentinel Data/ Simon Proud/ University of Oxford
Undatierte Aufnahme der Atomanlage Majak

Undatierte Aufnahme der Atomanlage Majak

Google Earth
Mutmaßliche Ruthenium-Quelle

Mutmaßliche Ruthenium-Quelle

IRSN