Ruthenium über Europa Russische Atomfabrik als Quelle für radioaktive Wolke bestätigt

Im Herbst 2017 zog eine schwach radioaktive Wolke über Europa. Bereits kurz darauf vermuteten Experten die Atomfabrik Majak in Russland als Quelle. Eine neue Untersuchung stützt die Theorie.
Ruthenium-106-Konzentrationen Ende September 2017 in Europa (l.) und 7-Tages-Durchschnitt (r.)

Ruthenium-106-Konzentrationen Ende September 2017 in Europa (l.) und 7-Tages-Durchschnitt (r.)

Foto: PNAS
Hier wurde Ruthenium-106 im September 2017 in der Luft nachgewiesen

Hier wurde Ruthenium-106 im September 2017 in der Luft nachgewiesen

Foto: PNAS
jme/dpa