Teilchenbeschleuniger Protonenstrahlen rasen wieder durch den LHC

Mehr als zwei Monate musste er pausieren, jetzt hat er seine Arbeit wieder aufgenommen. Am Sonntag haben Physiker die ersten Protonenstrahlen durch den ringförmigen Tunnel des weltgrößten Teilchenbeschleunigers LHC gejagt.

CMS-Detektor am Teilchenbeschleuniger LHC: untersucht Proton-Proton-Kollisionen
ddp

CMS-Detektor am Teilchenbeschleuniger LHC: untersucht Proton-Proton-Kollisionen


Genf - Der größte Teilchenbeschleuniger der Welt läuft wieder. In der Nacht zum Sonntag, genau um 4.10 Uhr mitteleuropäischer Zeit, raste der erste Protonenstrahl durch den 27 Kilometer langen Ringtunnel des Large Hadron Collider (LHC) in Genf. Damit hat das Gerät am Institut Cern nun endgültig seinen Betrieb wieder aufgenommen.

Der LHC war am 10. September 2008 mit einem Bilderbuchstart in Betrieb gegangen, neun Tage später jedoch legte eine schwere Panne im Kühlsystem den Beschleuniger lahm. Die Reparaturarbeiten dauerten länger als zunächst erwartet. Gut ein Jahr hatte der LHC stillgestanden, bis die Physiker des Cern im November 2009 erstmals wieder Protonen aufeinanderprallen ließen. Danach folgten aber zunächst Wartungsarbeiten, die mehr als zwei Monate andauerten.

Die Wissenschaftler am Kernforschungsinstitut Cern lassen die Strahlen kollidieren, um neue Einblicke in die Entstehung des Universums zu erhalten. In einer ersten Phase wird der LHC mit der Hälfte seines Potentials laufen. Mitte März soll er eine Kollisionsenergie von sieben Tera-Elektronenvolt (TeV) erreichen, die er bis im Herbst 2011 nicht überschreiten wird. Danach wird er neu konfiguriert, damit er das Fernziel von 14 TeV erreichen kann.

Auch die Hälfte des Potentials erlaubt bereits neue Entdeckungen. Die Physiker sind in diesem Bereich mit einem bisher unbekannten Umfeld konfrontiert. Mit den Kollisionen sollen Bedingungen wie kurz nach dem Urknall simuliert werden. Dadurch können vielleicht bislang nur theoretisch beschriebene Teilchen wie das Higgs-Boson nachgewiesen werden. Das Higgs-Boson ermöglicht gemäß dem Standardmodell der Physik, dass Teilchen überhaupt Masse haben.

cib/dpa/apn

insgesamt 117 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
LJA 01.03.2010
1. Die volle Leistung
wird der LHC dann wohl tatsächlich am 20. Dezember 2012 erreichen ☺.
Irek 01.03.2010
2. "Potemkinsche Dörfer" der Physik
Es läuft überhaupt nichts. Einzig was läuft ist die Propagandamaschinerie der Betrüger. Das Kühlsystem ist schon wieder überhitzt. Wie ich schon seit Jahren wiederhole, außer Schwarzen Loch für das Geld der Steuerzahler wird dort nichts entstehen. Ein Beispiel für "Potemkinsche Dörfer" der Physik http://www.lhc-facts.ch/index.php?page=onlinelhc2
Schalke 01.03.2010
3. ...
Zitat von LJAwird der LHC dann wohl tatsächlich am 20. Dezember 2012 erreichen ☺.
Wenn er bis dahin nicht schon wieder kaputt ist.
kassandra:vivano 01.03.2010
4. Man kann nicht mehr wissen, als man weiß (Popper)
Was wissen wir über den Urknall? Noch ziemlich wenig, meine ich. Also wird nach Erkenntnis gesucht, so weit so gut. Ansonsten sind schon alle ganz gespannt was passiert. Sind die schwarzen Löcher stabil oder nicht? Man weiß noch nichts genaues, spekuliert aber schon mal in die ein oder andere Richtung. Gehts gut, gibts den Nobelpreis, ansonsten ist es auch egal. Da wird dann keiner mehr meckern können. Wie konnte es nur soweit kommen, dass wir uns wieder mal in die Hände von wenigen begeben haben?
Zyklotron, 01.03.2010
5. weniger ist mehr
Zitat von kassandra:vivanoWas wissen wir über den Urknall? Noch ziemlich wenig, meine ich. Also wird nach Erkenntnis gesucht, so weit so gut. Ansonsten sind schon alle ganz gespannt was passiert. Sind die schwarzen Löcher stabil oder nicht? Man weiß noch nichts genaues, spekuliert aber schon mal in die ein oder andere Richtung. Gehts gut, gibts den Nobelpreis, ansonsten ist es auch egal. Da wird dann keiner mehr meckern können. Wie konnte es nur soweit kommen, dass wir uns wieder mal in die Hände von wenigen begeben haben?
Es gibt eben nur wenige Menschen auf dem Planeten mit dem nötigen zelebralen Potential.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.