Zur Ausgabe
Artikel 82 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

MEDIZIN Überlebenschance aus dem Computer

aus DER SPIEGEL 18/2004

Wer an Prostatakrebs erkrankt ist, kann sich jetzt auf der Web-Seite www.prostatecalculator.org seine Überlebenschancen errechnen lassen. Auf der Basis sechs einfacher Daten (Alter, Krebsstadium, PSA-Wert, Art der Behandlung, Rassenzugehörigkeit und zusätzliche Erkrankungen) ermittelt das Programm die Zehn-Jahres-Überlebenswahrscheinlichkeit des Fragestellers und zeigt zum Vergleich die von Männern mit ähnlichen Kenndaten, die nicht an Prostatakrebs leiden. Afroamerikaner, kommt dabei beispielsweise heraus, sterben oft deutlich früher als Weiße; und wer neben dem Prostatakrebs an weiteren Krankheiten, etwa einem Schlaganfall, leidet, so ein anderes Ergebnis, stirbt häufig eher an diesen Krankheiten als an dem Krebsleiden. Das Programm basiert auf einer aktuellen Studie des Josephine Ford Cancer Centers in Detroit, bei der 1611 an Prostatakrebs erkrankte Männer mit 4538 Kontrollpatienten ohne Tumor verglichen wurden.

Zur Ausgabe
Artikel 82 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.