Logbuch #7 Liebe Leserinnen und Leser,

wie kommt ein abgelegenes Dorf in Madagaskar an Energie? Wie grün ist Strom in Deutschland? Und wer rettet den Regenwald? Die Expedition ÜberMorgen ist weit gereist, um Antworten zu finden. Die Beiträge im Überblick.


Weltweit lebt jeder Sechste ohne Strom, insgesamt sind es 1,2 Milliarden Menschen. Sie mit Energie zu versorgen, ist eine globale Herausforderung, ebenso wie der Umstieg von fossilen auf regenerative Energiequellen. Ob das gelingt, wird den Kampf gegen den Klimawandel entscheidend beeinflussen. Im Fokus der Expedition ÜberMorgen standen daher in den vergangenen Wochen die Themen Klima und Energie.

Zafitsiha, 51, und eine selbst gebaute Solaranlage
Bernhard Riedmann

Zafitsiha, 51, und eine selbst gebaute Solaranlage

"Vom Ende der Dunkelheit" berichtet die multimediale Reportage dieses Schwerpunkts. Sie spielt in Tsaratanana, einem Dorf auf Madagaskar, das seit Kurzem seinen eigenen Strom mit Solaranlagen erzeugt. Wie das geht, hat eine Großmutter aus dem Dorf gelernt - in einem College, das Analphabeten zu Solartechnikern ausbildet. Warum sie dem Dorf nicht nur das Licht brachte, sondern auch einen Haufen Probleme, erzählen Stefan Schultz und Bernhard Riedmann.

Um die Welt der Energie dreht sich auch unser interaktiver Globus. Wo ist Strom wie teuer? Welches Land tut am meisten für den Klimaschutz? Und wie hat sich die Temperatur auf der Erde verändert? Erkunden Sie mit dem Datenglobus, ob Ihre Antworten stimmen.

Quiz-Globus zur Welt der Energie
SPIEGEL ONLINE

Quiz-Globus zur Welt der Energie

Von Naturkatastrophen sind einige Regionen der Welt besonders betroffen, auch der Klimawandel sorgt an manchen Orten bereits für gravierende Schäden. Axel Bojanowski hat für die Expedition ÜberMorgen recherchiert, wo die Folgen schon heute am sichtbarsten sind. Dabei zeigt sich ein perfider Zusammenhang: Gerade in ärmeren Ländern werden Stürme oder Erdbeben eher zu Katastrophen. Welchen Einfluss der Klimawandel auf einzelne Regionen hat, ist deutlich schwieriger zu bestimmen. Unsere Karte zeigt Orte, bei denen ein Zusammenhang hochwahrscheinlich ist.

Basuki Budi Santoso kämpft gegen Waldbrände
Isacco Chiaf

Basuki Budi Santoso kämpft gegen Waldbrände

Seit diesem Wochenende beschäftigt sich die Expedition ÜberMorgen mit dem Thema Biodiversität. Gestartet sind wir in diesen Schwerpunkt mit "Die Lungen der Erde", einer großen Reportage aus Indonesien. Dort schrumpft der Regenwald dramatisch, mehr als 27 Millionen Hektar Waldfläche sind seit 2015 verloren gegangen. Doch es gibt auch Menschen, die das nicht hinnehmen wollen und für den Regenwald kämpfen - mit den bloßen Händen, mit Drohnen oder Smartphones in Bäumen. Jacopo Ottaviani und Isacco Chiaf stellen vier Aktivisten vor.

In den kommenden Wochen schauen wir auch auf die Biodiversität in Deutschland. Wo gibt es wieder Luchse in freier Wildbahn? Und was macht die auch als Knick bezeichnete Wallhecke so bedeutsam für den Naturschutz? Außerdem stellen wir zur Diskussion, ob ein alternativer Ansatz die Welt verbessern kann - der effektive Altruismus, sozusagen die Optimierung der Wohltätigkeit.

Alle Beiträge des Projekts finden Sie stets auf der Projektseite.

che

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.