Logbuch #9 Liebe Leserinnen und Leser,

was ist menschenwürdige Arbeit? Und wie kann Ungleichheit bekämpft werden? Um das herauszufinden, ist die Expedition ÜberMorgen weit gereist: nach Bolivien und Kenia. Die Beiträge im Überblick.


Mit welchen Gedanken fahren Sie durch ein Villenviertel? Was fühlen Sie, wenn Sie an der Hochhaussiedlung einer deutschen Großstadt vorbeikommen? Ungleichheit gehört zu unserem Alltag; wer hinschaut, entdeckt sie überall.

Ungleichheit kann anspornen, weil sie zeigt, was möglich ist. Ungleichheit kann aber auch lähmen, wenn sie so groß wird, dass die Unterschiede unüberwindbar scheinen.

Eine besonders deutliche Form der Ungleichheit hat unser Redakteur Christoph Titz im kenianischen Nairobi beobachtet. Zwei Familienväter wohnen dort einen Katzensprung voneinander entfernt. Doch der eine haust in einer Slum-Hütte, der andere hat eine Villa mit Pool.

Schranke zum Slum in Nairobi
Johnny Miller

Schranke zum Slum in Nairobi

Was macht die Ungleichheit mit diesen Menschen? Und vor allem: Was können wir dagegen tun? Lesen Sie selbst. Tauchen Sie ein in diese spezielle Nachbarschaft und versetzen Sie sich mithilfe unserer 360-Grad-Rundgänge und -Videos in das Leben der beiden Protagonisten.

Menschenwürdige Arbeit heißt für die Vereinten Nationen: keine Kinderarbeit. Als einziges Land auf der Welt stellt sich Bolivien dagegen und hat 2014 die Kinderarbeit explizit erlaubt. SPIEGEL-ONLINE-Redakteur David Böcking war in Bolivien unterwegs und hat Kinderarbeiter, Regierungsmitarbeiter und Aktivisten befragt.

Kinderarbeiter Carlos in Bolivien
Yvette Paz-Soldan

Kinderarbeiter Carlos in Bolivien

Seine Multimedia-Reportage zeichnet ein differenziertes Bild der Kinderarbeit. Sie zeigt, was schief läuft, und beleuchtet die kulturellen Hintergründe. Wieder einmal wird deutlich: Auch beim Thema Kinderarbeit gibt es nicht nur Schwarz und Weiß.

Menschenwürdige Arbeit heißt für die Vereinten Nationen auch: gute Arbeitsbedingungen. Rund um dieses Thema dreht sich das neue ÜberMorgen-Quiz. Werden Jugendliche häufiger arbeitslos als die restliche Bevölkerung? Wo ist der Mutterschutz am besten? Erkunden Sie im interaktiven Globus die Welt der Arbeit.

SPIEGEL ONLINE

Ebenfalls interaktiv geht es im Quiz zur Bildung weltweit zu. Dort können Sie herausfinden, wie lange Kinder im Schnitt zur Schule gehen und welche Rolle das Einkommen beim Schulbesuch spielt.

Das Team der Expedition ÜberMorgen wünscht Ihnen eine schöne Zeit zwischen den Jahren und einen guten Start in das Jahr 2017.

Alle Beiträge des Projekts finden Sie stets auf der Projektseite.

pse/che



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.