Zur Ausgabe
Artikel 65 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Vernünftig bis in den Freitod

SPIEGEL-Redakteur Harald Wieser über das in Herz und Kopf gespaltene Menschenbild der Psychoanalyse Die neueste intellektuelle Stimmung im Westen - der Streit zwischen ordentlicher Aufklärung und vogelfreier Phantasie - hat auch die Psychoanalyse in zwei Kirchen gespalten: Für die tonangebenden deutschen Psychoanalytiker ist der emanzipierte Mensch »vernünftig«. Die französische Konkurrenz verklärt die schillernde Rhetorik des »Wahnsinnigen«. Elend der eitlen Selbstgefälligkeiten: Die Gralshüter der Vernunft diskriminieren unsere Leidenschaften. Die Modeschöpfer des »Neuen Irrationalismus« beleidigen den kritischen Verstand. Boris lernte nicht nur Rechnen; er lernte auch den existentiellen Alptraum. Um in unserer Kultur erfolgreich zu sein, muß man lernen, vom Versagen zu träumen. Jules Henry, »Culture Against Man«.
aus DER SPIEGEL 33/1981
Harald Wieser
Zur Ausgabe
Artikel 65 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel