Asteroidenstaub Gesteinskörnchen verraten Meteoriten-Ursprung

Sie sind höchstens ein Fünftelmillimeter groß - und liefern gewaltige Mengen an Daten: Forschern ist es erstmals gelungen, Körner von Asteroidengestein zu analysieren, die eine Sonde vergangenes Jahr zur Erde gebracht hatte. Die Proben verraten, wo die meisten Meteoriten herkommen.
"Hayabusa" nach der Ladung (2010): "Meilenstein für die Astronomie"

"Hayabusa" nach der Ladung (2010): "Meilenstein für die Astronomie"

Foto: DPA / JAXA / ISIS
chs/dapd/dpa