jkr

Crash auf dem Mond "Hubble"-Daten bislang ohne Hinweise auf Wasser

Es sollte eine gigantische Staubwolke entstehen, doch der Doppeleinschlag einer Nasa-Sonde auf dem Mond war praktisch nicht zu sehen. Das Weltraumteleskop "Hubble" hat an den dabei entstandenen Kratern bislang keine Hinweise auf Wasser entdeckt.
Fotostrecke

Mond-Bombardement: Doppeleinschlag soll Wasser nachweisen

Foto: HO/ AFP
hda/AP