Erdbeobachtung Esa-Satellit "Goce" gestartet

Im vierten Anlauf ist der Start geglückt: Eine russische Rakete hat den Esa-Satelliten "Goce" in einen Orbit in 260 Kilometern Höhe geschossen. Er soll das Schwerefeld der Erde mit bislang unerreichter Genauigkeit vermessen.
hda/AP