Erfolgreich angedockt 2,6 Tonnen Nachschub für ISS

Ein russischer Raumfrachter vom Typ Progress hat am Sonntagabend ohne Zwischenfälle an der Internationalen Raumstation ISS angedockt. Im Gepäck: Treibstoff, Lebensmittel und Medikamente.


Wieder versorgt: Raumstation ISS
DPA

Wieder versorgt: Raumstation ISS

Moskau - Das Anlegemanöver an das russische Modul "Swesda (Stern) wurde automatisch gesteuert, teilte die Bodenleitzentrale bei Moskau mit.

Der Raumfrachter "Progress M1-9" war am Mittwoch vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet. Der Frachter hat insgesamt 2,6 Tonnen Nachschub für die Raumstation an Bord, darunter Treibstoff, Lebensmittel und Medikamente für die ISS-Besatzung.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.