Esa-Projekt "Aurora" Europäer wollen 2024 auf den Mond und 2030 zum Mars

Die europäische Raumfahrtagentur Esa lässt sich nicht lumpen. Trotz Beagle-Fehlschlags soll in 26 Jahren der erste Europäer den Mars betreten. Vorher, im Jahr 2024, wird laut Planung der Mond europäisiert. Die Finanzierung des ehrgeizigen Projekts steht allerdings noch in den Sternen.
Mars-Rover: Spirits Weg zum Krater
Fotostrecke

Mars-Rover: Spirits Weg zum Krater

Foto: NASA/ JPL/ MSSS
Mars-Erkundung: "Spirit" absolviert Generalprobe
Fotostrecke

Mars-Erkundung: "Spirit" absolviert Generalprobe

Foto: NASA/ JPL
Mehr lesen über