In 77 Millionen Kilometer Entfernung Esa-Raumsonde Solar Orbiter macht spektakuläre Sonnenbilder

Erstmals fotografierte eine Sonde den Gasball aus relativer Nähe. Die Aufnahmen zeigen bisher unbekannte Regionen der Sonne. Astronomen schwärmen von Eruptionen an der Oberfläche, die noch nie beobachtet wurden.
Die Aufnahme der Sonne stammt von einer UV-Kamera der Raumsonde Solar Orbiter und zeigt die obere Atmosphäre der Sonne, die Korona.

Die Aufnahme der Sonne stammt von einer UV-Kamera der Raumsonde Solar Orbiter und zeigt die obere Atmosphäre der Sonne, die Korona.

Foto: Solar Orbiter/EUI Team (ESA & NASA); CSL, IAS, MPS, PMOD/WRC, ROB, UCL/MSSL
Bewegte Bilder von der Oberfläche der Sonne: Dort herrschen Temperaturen von über 5000 Grad.

Bewegte Bilder von der Oberfläche der Sonne: Dort herrschen Temperaturen von über 5000 Grad.

Foto: 

ESA

Aus "nur" 77 Millionen Kilometer Entfernung: Die Sonne aus nächster Nähe
Foto: Solar Orbiter/EUI Team (ESA & NASA); CSL, IAS, MPS, PMOD/WRC, ROB, UCL/MSSL
Fotostrecke

Aus "nur" 77 Millionen Kilometer Entfernung: Die Sonne aus nächster Nähe

sug/dpa