Europäische Raumfahrt Start einer Ariane-5-Rakete verzögert sich

Der Start einer europäischen Ariane-5-Rakete mit zwei Satelliten ist kurzfristig verschoben worden. Grund war ein zu starker Wind. Einen neuen Start plant die Betreibergesellschaft Arianespace nun für Mittwoch.

Trägerrakete Ariane 5 auf Warteposition: Schlechtes Wetter verhinderte den Start
AFP

Trägerrakete Ariane 5 auf Warteposition: Schlechtes Wetter verhinderte den Start


Paris/Kourou - Wegen ungünstiger Wetterbedingungen hat das europäische Raumfahrtunternehmen Arianespace den Start einer Rakete mit zwei Satelliten verschoben. Angesichts der Windverhältnisse könne die Sicherheit des für Dienstag geplanten Starts der Trägerrakete "Ariane 5" nicht garantiert werden, erklärte der Leiter des Weltraumbahnhofs Kourou im südamerikanischen Französisch-Guyana, Joël Barre.

Nach Angaben von Arianespace-Chef Jean-Yves Le Gall, der sich ebenfalls in Kourou aufhielt, ist der Start zunächst um 24 Stunden auf Mittwoch verschoben worden. Demnach soll die Trägerrakete nun in der Nacht zu Donnerstag starten.

Die rund 50 Meter hohe Ariane 5 soll zwei Telekommunikationssatelliten aus Spanien und Südkorea, den "Hispasat 1E" und den "Koreasat 6", auf ihre Umlaufbahnen bringen. Die beiden Satelliten, die insgesamt mehr als acht Tonnen wiegen, sollen die Erde mindestens 15 Jahre lang umkreisen.

Ursprünglich war die Mission für den 21. Dezember geplant gewesen. Der Termin wurde aber um eine Woche verschoben, um einem der beiden Satellitenhersteller weitere Tests zu ermöglichen.

Ende Oktober hatte eine Ariane-5-Mission eine Panne zu verbuchen: Kurz nach dem Start der Trägerrakete ging ein Satellit verloren. Der verloren gegangene Satellit sollte für die Telekommunikationsfirma Eutelsat unter anderem Fernsehprogramme und Datenverbindungen in Europa, dem Nahen Osten, Zentralasien, Afrika und dem Indischen Ozean liefern. Es war der 53. Flug einer Ariane-5-Rakete.

cib/dpa/AFP



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ElOmda 29.12.2010
1. Mittwoch ist
heute, Und eure Meldung stammt von heute Mittwoch 10:27 Uhr !
herkurius 29.12.2010
2.
Wie sollen 8 Tonnen Satelliten mit einer Ariane 5 in die doch wohl stationäre Umlaufbahn gebracht werden? Das geht doch garnicht, die Nutzlasten für die diversen Modelle hören für diesen Orbit bei 6 to auf. Vermutlich handelt es sich um die viel stärkere Ariane 5ECA. Kann sich der "Spiegel" keine Redakteure mehr leisten, die so einen Lapsus erkennen?
helau-alaaf, 29.12.2010
3.
Zitat von herkuriusWie sollen 8 Tonnen Satelliten mit einer Ariane 5 in die doch wohl stationäre Umlaufbahn gebracht werden? Das geht doch garnicht, die Nutzlasten für die diversen Modelle hören für diesen Orbit bei 6 to auf. Vermutlich handelt es sich um die viel stärkere Ariane 5ECA. Kann sich der "Spiegel" keine Redakteure mehr leisten, die so einen Lapsus erkennen?
Genau die gleiche Frage habe ich mir auch schon bei so manchem technisch-naturwissenschaftlichen Artikel gestellt. Die Antwort auf Ihren letzten Satz lautet klar: NEIN!
sponleser321 29.12.2010
4. Versionsfrage
Zitat von herkuriusWie sollen 8 Tonnen Satelliten mit einer Ariane 5 in die doch wohl stationäre Umlaufbahn gebracht werden? Das geht doch garnicht, die Nutzlasten für die diversen Modelle hören für diesen Orbit bei 6 to auf. Vermutlich handelt es sich um die viel stärkere Ariane 5ECA. Kann sich der "Spiegel" keine Redakteure mehr leisten, die so einen Lapsus erkennen?
Welches Model soll denn sonst gemeint sein? Die Version, die Sie wahrscheinlich meinen (Ariane 5GS, maximale Nutzlast in GTO 6,6t) ist zum letzten mal Ende 2009 eingesetzt worden. http://www.dlr.de/DesktopDefault.aspx/tabid-1/86_read-21482/ Seitdem sind nur noch die Version Ariane 5ECA eingesetzt, die locker ueber 9t in den GTO bringen kann (mal abgesehen von der Verion fuer das ATV). http://www.arianespace.com/launch-services-ariane5/performance.asp In diesem Kontext ist es denke nicht verwerflich, einfach von "Ariane 5" zu sprechen, da ja momentan fuer Dualsatellitenlaunches nur noch diese eine Version (ECA) verwendet wird.
herkurius 30.12.2010
5. Auf Thema antworten
Zitat von sponleser321Welches Model soll denn sonst gemeint sein? Die Version, die Sie wahrscheinlich meinen (Ariane 5GS, maximale Nutzlast in GTO 6,6t) ist zum letzten mal Ende 2009 eingesetzt worden. http://www.dlr.de/DesktopDefault.aspx/tabid-1/86_read-21482/ Seitdem sind nur noch die Version Ariane 5ECA eingesetzt, die locker ueber 9t in den GTO bringen kann (mal abgesehen von der Verion fuer das ATV). http://www.arianespace.com/launch-services-ariane5/performance.asp In diesem Kontext ist es denke nicht verwerflich, einfach von "Ariane 5" zu sprechen, da ja momentan fuer Dualsatellitenlaunches nur noch diese eine Version (ECA) verwendet wird.
Danke für die Klarstellung! Geben wir SPON noch mal eine Chance ... obwohl, es ist schon etwa dünn, wenn der Wissenschaftsteil oder wie man das auch nennen mag, bei derartigen Unterschieden alle ca. dreiundfünfzig Ariane 5 in einen Topf wirft. Wenn ich mich richtig erinnere, hat der erste Versuchsstart einer Ariane 5 ECE doch für eine neue Ära in der Geschichte spektakulärer Feuerwerke gesorgt ;-).
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.