Astronomie Gravitationswellen katapultieren Schwarzes Loch aus Galaxie

Astronomen haben ein Schwarzes Loch entdeckt, das in die Tiefen des Alls rast. Sie vermuten, dass Gravitationswellen es bei einer gigantischen Kollision aus seiner Galaxie gestoßen haben.
"Hubble"-Aufnahme des wandernden Quasars

"Hubble"-Aufnahme des wandernden Quasars

Foto: ESA/ NASA
Szenario: 1) Zwei Galaxien verschmelzen. 2) Die beiden Schwarzen Löcher umkreisen sich und produzieren Gravitationswellen. 3) Die Gravitationswellen sind nicht in alle Richtungen gleich stark, weil sich die Schwarzen Löcher in ihrer Masse unterscheiden. 4) Wenn sie verschmelzen, schleudert der Gravitationswellen-Rückstoß das Schwarze Loch aus der Galaxie.

Szenario: 1) Zwei Galaxien verschmelzen. 2) Die beiden Schwarzen Löcher umkreisen sich und produzieren Gravitationswellen. 3) Die Gravitationswellen sind nicht in alle Richtungen gleich stark, weil sich die Schwarzen Löcher in ihrer Masse unterscheiden. 4) Wenn sie verschmelzen, schleudert der Gravitationswellen-Rückstoß das Schwarze Loch aus der Galaxie.

Foto: ESA/ NASA
wbr/dpa