"Hayabusa 2" Raumsonde setzt zwei Roboter auf Asteroiden ab

Bis auf 55 Meter hat sich die japanische Raumsonde "Hayabusa 2" einem Asteroiden genähert und dabei zwei Landeroboter abgeworfen. Sie sollen unter anderem die Temperatur auf dem Gesteinsbrocken messen.
Rover-1A (links) und Rover-1B

Rover-1A (links) und Rover-1B

Foto: JAXA HANDOUT/EPA-EFE/REX/Shutterstock
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

jme/AP