Nach technischen Problemen Deutscher Mars-Maulwurf gräbt wieder

Mit einem Bohrgerät wollen Forscher die Geologie des Mars erforschen. Doch schon nach 30 Zentimetern hatte der Maulwurf Schwierigkeiten, tiefer in den Boden vorzudringen. Nun ist das Problem gelöst - vorerst.
Mars-Maulwurf bei der Arbeit: Landeplatz nördlich des Mars-Äquators

Mars-Maulwurf bei der Arbeit: Landeplatz nördlich des Mars-Äquators

NASA/JPL-Caltech/dpa
jme/dpa