Im Orbit ISS-Besatzung feiert dreimal Silvester

Die Astronauten an Bord der Internationalen Raumstation könnten 16-mal das neue Jahr begrüßen - so oft umkreist die Station an Silvester die Erde. Doch sie beschränken sich auf drei Feiern, damit noch Zeit für die Arbeit bleibt.

ISS-Astronauten Catherine Coleman, Scott Kelly, Paolo Nespoli: Silvester in Serie
Getty Images

ISS-Astronauten Catherine Coleman, Scott Kelly, Paolo Nespoli: Silvester in Serie


Eigentlich könnten die sechs Astronauten in der Internationalen Raumstation ISS den ganzen Tag Silvester feiern. 16-mal umkreist die ISS am 31. Dezember die Erde. Doch dann bliebe für die Arbeit in 350 Kilometern Höhe kaum noch Zeit. Deshalb haben die ISS-Partner festgelegt, offiziell nur dreimal Neujahr zu feiern: Je einmal nach der Zeit im Kontrollzentrum Houston (US-Bundesstaat Texas) und im russischen Flugleitzentrum (ZUP) in Koroljow bei Moskau sowie nach der Greenwich Mean Time (GMT).

Damit erhalten die beiden US-Astronauten Catherine Coleman und Scott Kelly, die Russen Alexander Kaleri, Oleg Skripotschka und Dmitri Kondratjew sowie der italienische Esa-Astronaut Paolo Nespoli die Gelegenheit, ihren Landsleuten auf der Erde zuprosten zu können, wenn die Station die Datumsgrenze oberhalb ihrer Heimatländer überfliegt. Sie stoßen freilich mit alkoholfreien Getränken an.

Die Russen dürfen sich zudem auf den Besuch ihres Weihnachtsmanns "Väterchen Frost" (djed moros) freuen, der traditionsgemäß in der Silvesternacht die Geschenke bringt. Für die Amerikaner und den Italiener hatte die Bescherung bereits am ersten Weihnachtsfeiertag stattgefunden.

Das neue Jahr hält für die ISS-Stammbesatzung eine Fülle von wichtigen Aufgaben bereit. Dazu gehören der Empfang von mehreren bemannten und unbemannten Raumschiffen, zwei Ausstiege in den freien Raum sowie Dutzende wissenschaftliche Experimente.

Kondratjew, Coleman und Nespoli, die erst seit Dezember in der ISS sind, wird zudem die Ehre zuteil, den 50. Jahrestag der bemannten Raumfahrt in der Umlaufbahn zu begehen. Am 12. April 1961 hatte der russische Bauernsohn Juri Gagarin als erster Mensch die Erde in seinem Raumschiff "Wostok" umrundet.

boj/dapd



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.