SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

08. Februar 2013, 13:11 Uhr

Livestream aus dem Orbit

Nasa installiert Super-Kameras im All

Bald kann jeder die Erde wie ein Astronaut von oben bestaunen - zumindest auf dem Bildschirm. Noch in diesem Jahr will eine kanadische Firma zwei hochauflösende Kameras an der Internationalen Raumstation anbringen. Sie sollen fast in Echtzeit Videos und Bilder von unserem Planeten übertragen.

Die Erde live aus dem All zu beobachten, blieb bisher nur Astronauten und reichen Weltraumtouristen vorbehalten. Doch bald schon wird wohl jeder mit einem Internetanschluss die Gelegenheit haben, unseren Planeten von weit oben zu bestaunen.

Die kanadische Firma UrtheCast will noch in diesem Jahr zwei Super-Kameras ins All befördern. Die beiden hochauflösenden Kameras sollen im Herbst von Russland aus mit zwei "Sojus"-Raketen zur Internationalen Raumstation ISS gebracht werden, berichtet Wired UK. Die eine Kamera soll Bilder, die andere etwa zwei Minuten lange Videos aufnehmen.

"Die Kameras nehmen die Bilder auf und speichern sie auf einer Festplatte auf der Internationalen Raumstation. Zu verschiedenen Zeitpunkten im Laufe des Tages schickt die Festplatte die Daten zur Erde", sagte UrtheCast-Chef Scott Larson der Nachrichtenagentur The Canadian Press.

Ganz in Echtzeit kommen die Bilder und Videos also nicht an, räumen die Entwickler ein. "Abhängig vom eigenen Standort auf der Erde, von der Umlaufbahn und allen anderen möglichen Faktoren beträgt die Verzögerung zwischen dem Zeitpunkt der Aufnahme und dem Heruntersenden zwischen 30 Minuten und zwei Stunden. Es ist also nicht live, aber sicherlich nur eine kleine Sendeverzögerung", sagte Larson der kanadischen Nachrichtenagentur.

Anders als Google Earth können die Kameras dann auch nur das anzeigen, was auch tatsächlich im Blickfeld der ISS ist. Die Raumstation umkreist die Erde allerdings 16-mal täglich, so dass es mit etwas Vorplanung wohl jedem möglich sein wird, sein Wunschziel in einem Zeitraum von wenigen Wochen zu betrachten. Weltraumfans können dazu nach bestimmten Orten suchen und erfahren, wann die Kameras das nächste Mal darauf gerichtet sein werden.

twn

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung