Manöver im All Raumstation umschifft Weltraumschrott

Triebwerke drei Minuten gezündet, 700 Meter höher geflogen: Weil sich die Trümmer eines ausrangierten Satelliten näherten, musste die Internationale Raumstation ausweichen. Die Astronauten haben sich bei ihrer Arbeit von dem Manöver nicht stören lassen.
Raumstation ISS (Mai 2010): Schrott im Weg

Raumstation ISS (Mai 2010): Schrott im Weg

Foto: REUTERS / NASA
boj/dpa/dapd
Mehr lesen über