Marsmission der Vereinigten Arabischen Emirate "Es geht nicht um Stolz, es geht um unsere Zukunft"

Gebaut in Amerika, gestartet in Japan - die Marssonde "Hope" der Vereinigten Arabischen Emirate soll mehr sein als ein teures Spielzeug der Scheichs. Es geht um wichtige Wetterdaten vom Roten Planeten.
So ähnlich könnte es aussehen, wenn die Sonde "Hope" den Mars erreicht

So ähnlich könnte es aussehen, wenn die Sonde "Hope" den Mars erreicht

Foto: 

Alexander McNabb/ MBRSC

Missionsleiter Omran Sharaf

Missionsleiter Omran Sharaf

Foto: Siddharth Siva/ MBRSC
In den Reinräumen der University of Colorado wurde geprüft, ob "Hope" die Bedingungen im All aushält

In den Reinräumen der University of Colorado wurde geprüft, ob "Hope" die Bedingungen im All aushält

Foto: MBRSC
Ein russisches Frachtflugzeug hat "Hope" mitten in der Corona-Pandemie nach Japan gebracht

Ein russisches Frachtflugzeug hat "Hope" mitten in der Corona-Pandemie nach Japan gebracht

Foto: MBRSC