Mount Sharp Mars-Rover findet Hinweise auf lebensfreundliches Klima

Aufnahmen des Rovers "Curiosity" zeigen Überraschendes: Ein gigantischer Berg auf dem Mars entstand in einem See. Nasa-Forscher glauben deshalb, dass es auf dem Mars lange feuchtwarm gewesen sein könnte - ideale Bedingungen für Leben.
Mount Sharp: Mars-Rover findet Hinweise auf lebensfreundliches Klima

Mount Sharp: Mars-Rover findet Hinweise auf lebensfreundliches Klima

Foto: NASA/ JPL-Caltech/ ESA/ DLR/ FU Berlin/ MSSS

Hamburg - Im September erst hat der Mars-Rover "Curiosity" den Berg Mount Sharp erreicht - nun lüftet der sein vielleicht wichtigstes Geheimnis. Die fünf Kilometer hohe Erhebung inmitten des riesigen Gale-Kraters ist offenbar auf dem Boden eines gigantischen Sees entstanden. Im Laufe von vielleicht einer Million Jahre oder auch Dutzenden Millionen Jahren sei der Berg unter Wasser durch Ablagerungen entstanden, berichten Forscher der US-Weltraumbehörde Nasa.

Das Vorkommen eines riesigen Wassersees über einen so langen Zeitraum hat auch die Wissenschaftler verblüfft, waren sie doch bislang von einer eher kurzen feuchtwarmen Episode auf dem Roten Planeten ausgegangen. Die Entdeckung befeuert Spekulationen über die Existenz von Leben auf dem Mars zumindest in früheren Zeiten.

"Dieser See war groß genug, um Millionen Jahre zu existieren", sagte Michael Meyer vom Mars Exploration Program der Nasa. Diese Zeitspanne wäre ausreichend dafür gewesen, dass Leben entsteht und sich entwickelt. Die nun vom Rover "Curiosity" entdeckte feuchtwarme Periode liegt nach Nasa-Angaben 3,5 Milliarden Jahre zurück.

Fotostrecke

Mount Sharp: Felsgigant mit nasser Vergangenheit

Foto: NASA/ JPL-Caltech/ ESA/ DLR/ FU Berlin/ MSSS

Bei der Untersuchung des Gesteins am Mount Sharp war "Curiosity" auf Sedimentschichten gestoßen, die nur in Gegenwart von Wasser entstehen können und zudem in Richtung Kraterzentrum geneigt waren. Der Gale-Krater, in dessen Zentrum Mount Sharp sich erhebt, hat einen Durchmesser von 155 Kilometern und ist einst beim Einschlag eines Asteroiden entstanden.

Der Rover war 2012 auf dem Mars gelandet und hatte zunächst nur auf einem kleinen Stück der Marsoberfläche geforscht. Im Juni 2013 begann er dann seine Fahrt zum Mount Sharp. Acht Kilometer musste "Curiosity" zurücklegen, bis der Roboter schließlich im September 2014 am Mount Sharp ankam.

Offiziell heißt der fünf Kilometer hohe Berg übrigens Aeolis Mons, in der breiten Öffentlichkeit ist er inzwischen jedoch vor allem als Mount Sharp bekannt, wie ihn die Nasa nennt - sehr zum Ärger einiger Experten.

hda
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.