Neues Raumschiff Nasa vergibt Milliardenauftrag an Privatfirmen

Geldregen für die private Raumfahrt: Die Nasa hat drei Unternehmen mit dem Bau eines Raumschiffs beauftragt. Das Projekt kostet 1,1 Milliarden Dollar. Schon innerhalb von zwei Jahren sollen die technischen Entwürfe fertig sein.


Washington - Spektakulärer Großauftrag von der Nasa: Drei Privatunternehmen sollen für 1,1 Milliarden Dollar (900 Millionen Euro) "integrierte Transportsysteme" entwickeln, die eines Tages Menschen in den niedrigen Erdorbit befördern könnten, wie die US-Raumfahrtbehörde am Freitag in Washington mitteilte. Zu den Passagieren könnten Astronauten und später auch Weltraumtouristen gehören.

460 Millionen Dollar der Auftragssumme entfallen auf den Flugzeugbauer Boeing, 440 Millionen auf das kalifornische Raumfahrtunternehmen SpaceX und 212 Millionen auf die Elektronikfirma Sierra Nevada Corporation mit Sitz in St. Louis. Die Auftragsvergabe erfolgte im Rahmen der Nasa-Initiative Commercial Crew Program (CCP). Ihr Ziel sei der sichere, verlässliche und kostengünstige Zugang zur Internationalen Raumstation und in die untere Erdumlaufbahn.

"Der Nutzen dieses Unternehmens für die Menschheit ist unermesslich", schwärmte Nasa-Manager William Gerstenmaier in Washington. "Wir setzen auf die Kreativität der Industrie. Die nächste Generation des Raumfahrttransports soll die Präsenz des Menschen in der unteren Erdumlaufbahn erlauben und den Weltraum für Geschäfte öffnen."

Nach Angaben der Nasa sollen die drei Firmen in den kommenden 21 Monaten die Entwürfe erstellen, Risikotests an den Startraketen und Raumschiffen durchführen und demonstrieren, wie sie komplette Missionen vom Start bis zur Landung steuern würden.

mbe/dpa

insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
labernet 03.08.2012
1. optional
der artikel ist inhaltlich ein wenig daneben.... spacex und boing entwickeln aktuell raumkapseln wärend Sierra Nevada den dream chaser baut ,der ein wenig an hermes erinnert..... die nasa sponsort also lediglich laufende projekte .....nachsitzen ;)
warlock2 04.08.2012
2. Milliardenauftrag
Wird Emcore dazu die Sonnensegel bauen und kann man damit dann auch Meteoriten anbohren? Warum stecken wir soviel Geld in die Weltraumforschung?
mustermannfrau 04.08.2012
3. Also bitte!
Zitat von warlock2Wird Emcore dazu die Sonnensegel bauen und kann man damit dann auch Meteoriten anbohren? Warum stecken wir soviel Geld in die Weltraumforschung?
Warum stecken wir so viel Geld in den Brunnenbau am Kaukasus? Und in das Stopfen hungriger Mäuler in Afrika und Asien, die dann, undankbar wie sie sind, Flugzeuge entführen und in unsere Hochhäuser steuern? Vielleicht sollte man noch viel mehr Geld in die Raumforschung und Entwicklung von Raumschiffen stecken, um möglichst bald diesem Irrenhaus namens Erde zu entkommen?
j.schiffmann 04.08.2012
4.
Zitat von sysopGeldregen für die private Raumfahrt: Die Nasa hat drei Unternehmen mit dem Bau eines Raumschiffs beauftragt. Das Projekt kostet 1,1 Milliarden Dollar. Schon innerhalb von zwei Jahren sollen die technischen Entwürfe fertig sein. http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,848164,00.html
Privatfirmen?!! An was denn sonst, Staatsunternehmen haben die da nicht!
horstma 04.08.2012
5. Unermesslich?
Der Nutzen für die Menschheit soll "unermesslich" sein? Die NASA manipuliert schon seit vielen Jahren die Entscheidungsträger in den USA. Man träumt offiziell von einer Kolonie auf dem Mars - einem unbewohnbaren Planeten, der das auch immer bleiben wird. Und dann nochmal der Mond, mit der Technologie der 60er Jahre, nur daß diesesmal 5 statt 3 Astronauten in die Kapsel passen sollen. Fakt ist doch: Bemannte Raumfahrt innerhalb unseres Sonnensystems macht keinen Sinn. Nicht zum jetzigen Zeitpunkt, da es keinen Grund gibt, die Erde zu verlassen, und nicht mit der heutigen Technologie, da sie über unser eigenes Sonnensystem nicht hinausreicht. Den Rest können Roboter erledigen, es fehlt dazu lediglich noch ein funktionierendes Rücktransportsystem, das Proben zur Erde wieder zurückbringen kann. Warum sollte man dann noch Astronauten auf eine über zweijährige Reise schicken, mit einem noch völlig unabschätzbaren Aufwand und Risiko? Und jetzt der grandiose Auftrag über ein Raumschiff für eine niedrige Erdumlaufbahn. Was soll das noch bringen? Es gibt bereits eine große Raumstation im Erdorbit. Das sind alles Scheingefechte der NASA, um die eigene Firma und das Budget zu retten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.